20. SSW / 20. Woche schwanger

20. SSW / 20. Woche schwanger

Halbzeit! Am Ende der 20. SSW hast Du die Hälfte der 40 Wochen Schwangerschaft bereits hinter Dich gebracht. In der Mitte der Schwangerschaft spürst Du auch wieder mehr Energie als in den vorherigen Wochen. 

Dein Körper in der 20. SSW

Dein Baby ist nun schon deutlich größer und die Probleme der nächsten Wochen stehen damit in deutlichem Zusammenhang: Es wird langsam eng im Bauch. Organe werden gequetscht oder verschoben und dadurch hast Du z.B. weniger Lungenvolumen und häufig auch Sodbrennen.

Andere Schwangerschaftsbeschwerden bestehen weiterhin: Geschwollene Beine und Füße, vermehrter Ausfluss, Nasenbluten, verstopfte Nase, Rückenschmerzen … bei einigen Frauen treten diese Beschwerden deutlicher auf als bei anderen.

Dein Baby

Dein Baby kann jetzt bereits schmecken wenn es Fruchtwasser schluckt.

Im Ultraschall wird Deine Frauenärztin Organe wie Herz und Nieren auf ihre Entwicklung und Funktion hin untersuchen. Auch die altersgemäße Entwicklung des Gehirns wird überprüft.

Advertisements

Messungen der Größe des Babys können Hinweise auf seine Entwicklung geben und z.B. die Wahrscheinlichkeit eines Schwangerschaftsdiabetes ermitteln. Sollte es Anzeichen dafür geben, wird Deine Ärztin Dich einen Glukosetoleranztest durchführen lassen. Hierbei musst Du auf nüchternen Magen eine Zuckerlösung trinken und dann in bestimmten Abständen Blut entnehmen lassen.

Babys Gehirn wächst nun sehr schnell, ständig kommen neue Gehirnzellen hinzu.

Das Kochenmark beginnt, Blutzellen herzustellen.

Bei den Jungen entwickeln sich Hoden, bei Mädchen entwickeln sich weiterhin die Eierstöcke und Eier.

Die Entwicklungen aus der Vorwoche werden insgesamt fortgeführt und Dein Baby ist nun im Bauch recht aktiv.

Unser Tipp für die 20. SSW

Am Ende dieser Woche ist “Halbzeit” der Schwangerschaft. Vielleicht ein Anlass mit Deinem Liebsten lecker Essen zu gehen oder romantisch bei Kerzenschein zuhause zu speisen? Lasst Die Romantik nicht zu kurz kommen und macht vielleicht auch schon Pläne, wie ihr die Beziehung nach der Geburt pflegen wollt. Ein Baby kann die Eltern ziemlich für sich beanspruchen, schnell verlieren sich diese dann in der Mama / Papa Rolle und vergessen, dass sie auch noch Mann und Frau in einer Zweierbeziehung sind.

Advertisements
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.