Ingwer Lollies gegen Übelkeit

Gegen Übelkeit in der Schwangerschaft helfen oft Ingwer Lollies. Sie sind einfach herzustellen und praktisch mitzunehmen. Wann immer die Übelkeit zuschlägt, kannst Du einen leckeren Ingwer-Lollie aus der Tasche ziehen – die Wirkung setzt schnell ein.

Übelkeit in den ersten Wochen der Schwangerschaft ist wirklich unangenehm. Oft haben Schwangere eine Abneigung gegen alles essabre und dazu ein flaues Gefühl in der Magen-Gegend. Ein altbewährtes Mittel gegen Übelkeit – nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch bei Reisen etc. – ist Ingwer. Oft wird er als Tee empfohlen aber es gibt ihn auch als Konfekt oder – zumindest in den USA – als Lollies. Leider hat sich die Lollie-Variante in Deutschland noch nicht etabliert und findet man sie im Online-Versand, sind sie entsprechend teuer. Das möchte ich mit diesem Rezept für Ingwer Lollies ganz einfach ändern!

 

Du brauchst:

  • 1 frischer Ingwer (ca. 1/2 Daumen lang) oder 1/4 Teel. gemahlenen Ingwer
  • 150 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • Zahnstocher
  • Backpapier

Der Ingwer-Sud sollte etwa ca. 80 ml Flüssigkeit ergeben.

Anleitung für Ingwer Lollies:

  • Schäle den Ingwer.
  • Den Ingwer in feine Scheiben schneiden und in einen Topf geben.
  • Ca. 150 ml Wasser zugeben und zum Kochen bringen.
  • Auf mittlerer Hitze etwa 10 – 20 Minuten köcheln lassen (je nachdem wie stark Du den Geschmack wünscht). Acht darauf, dass das Wasser nicht verkocht, füge ggfs. etwas nach.
  • Von dem entstandenen Sud ca. 80 ml abnehmen und beiseite stellen.
  • In einen Topf die 200 g Zucker geben und den abgemessenen Sud hinzufügen.
  • Verrühren und langsam zum Kochen bringen.
  • Nicht länger rühren, wenn die Masse anfängt zu sprudeln.
  • Bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis mindestens 145°C erreicht sind.
  • Den Topf vom Herd nehmen und warten, bis sich der Schaum gelegt hat.
  • Mit einem Löffel auf einem Stück Backpapier kleine Tupfen setzen und einen Zahnstocher hinein stecken.
  • Abkühlen und hart werden lassen.
  • Die Lollies individuel verpacken (z.B. in Celophan) und in Handtasche stecken, ans Bett legen und überall mit hinnehmen wo Du sie brauchst.

 

Wenn Du am Arbeitsplatz oder bei anderen Gelegenheiten keinen Lollie lutschen kannst, lass die Zahnstocher einfach weg und mache Bonbons!

Wenn Deine Lollies brüchig werden, dann liegt es evtl. an diesen Gründen:

  • Die Masse ist nicht heiß genug geworden. Sie muss mindestens 145°C erreichen. Wenn Du kein Koch-Thermometer hast, dann kannst Du einfach mit einem Löffel in die Masse tauchen und dann vom Löffel einen Tropfen in kaltes Wasser fallen lassen. Ist der Tropfen hart, hast Du die richtige Temperatur erreicht.
  • Du hast gerührt während die Masse gekocht hat.
  • Die Flüssigkeit ist verkocht bevor die richtige Temperatur erreicht wurde. Versuche es erneut mit geringerer Hitze.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.