Nach der Geburt wird die Nabelschnur durchtrennt. Ein kleiner Rest davon wird in den ersten zwei Wochen noch an Babys Bauchnabel sein und wird bei entsprechender Pflege komplikationslos von selbst abfallen.

Das musst Du wissen:

Je trockener der Nabelrest gehalten wird, desto schneller fällt er ab. Lass also viel Luft dran kommen, z.B. mit Windeln die einen Ausschnitt für den Nabelbereich haben oder indem Du den vorderen Windelrand entsprechend umklappst.

Halte den Nabelstumpf sauber aber bade Dein Baby so selten wie möglich bis der Nabelrest abgefallen ist. Achte dann darauf, dass er stets gut trocken getupft ist – vermeide dabei Reibung!

Finger weg! Zupfe und zerre nicht am Nabelrest sondern lass die Natur ihren Gang gehen.

Manche raten zur regelmäßigen Desinfektion mit Alkohol oder zum trocknen mit speziellen Pudern – sofern der Nabel nicht entzündet ist, wird dies jedoch mehr irritieren als helfen.

Fällt der Nabelrest letztlich ab, kann es zu einer sehr leichten Blutung kommen – dies ist normal.

Anzeichen einer Nabelentzündung:

• Schwellung und Rötung am Nabel

• Wiederholtes Bluten

• Gelbes oder weißes Sekret tritt auf

• Der Nabel riecht sehr unangenehm

• Dein Baby zeigt Schmerzen bei Berührung des Nabels

Deine Nabelentzündung muss unbedingt ärztlich behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Lies mehr zur Nabelentzündung HIER …

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.