bonding

In den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt entwickeln Eltern und Baby eine tiefe Bindung zueinander, man spricht von „Bonding“.

Diese tiefe Verbindung wird durch körperliche Nähe wie z.B. beim Stillen gefördert.

Für das Baby ist das Bonding wichtig für die emotionale Entwicklung, welche sich wiederum auf die körperliche Entwicklung positiv auswirkt.

Das „sich in das Baby verlieben“ ist für Eltern und Baby gleichermaßen von Bedeutung. Das Bonding beginnt meist schon im Kreißsaal gleich nach der Geburt, wenn das Baby auf die Brust der Mutter gelegt wird. Ist dieser Vorgang durch medizinische Maßnahmen nicht möglich, verzögert oder unterbrochen, so kann der Vorgang später nachgeholt werden.

Sowohl Vater als auch Mutter können durch „Haut auf Haut“-Kontakt mit dem Neugeborenen, sanftes Streicheln, durch freundliches Sprechen, Singen, Ansehen auf geringe Distanz (ca. 30 cm) …  das Bonding fördern.

Gib Deinem Baby eine Pause wenn es seinen Kopf weg dreht, dies signalisiert dass es überstimmuliert ist und etwas Ruhe braucht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.