Neugeborene sind süß und hilflos? Stimmt, ein Neugeborenes kann nicht einmal seinen Kopf aufrecht halten, geschweige denn laufen oder wenigstens krabbeln und es gibt in der Natur wohl kaum ein Lebewesen das so unfertig geboren wird. Jedoch kommt Dein Baby schon mit einer überlebenswichtigen Grundausstattung zur Welt.

Beim Sehen kann Dein Baby eine Distanz von 20 – 30 cm verschwommen grobe Gesichtsmerkmale erkennen. Diese Entfernung entspricht etwa dem Abstand vom Neugeborenen beim Trinken an der Brust zum Gesicht der Mutter – wichtig für das Bonding (Bonding = Bindung entwickeln).

Dein Baby kann gut genug riechen, um Dich von anderen Personen zu unterscheiden. Offenbar mögen Babys besonders den Geruch von Vanille, wenden sich aber von chemischen Gerüchen ab. Vielleicht ein Grund um vorübergehend vom Parfüm auf eine Vanille-Bodylotion umzusteigen?

Schmecken kann Dein Baby gut genug, um Milch lecker und saure oder bittere Geschmäcker eklig zu finden. Dies sorgt dafür, dass es keine giftigen oder für Neugeborene unverträgliche Substanzen zu sich nimmt.

Dein Baby kann beim Hören Deine Stimme erkennen und wahrscheinlich auch die vom Vater und Geschwistern. Es konnte bereits im Bauch hören und sich mit diesen Stimmen vertraut machen. Andere vertraute Geräusche sind auch das Schlagen eines Herzens, die gurgelnde Geräusche des Verdauungssystems, das Rauschen von Blut durch die Gefäße. Viele Babys beruhigen sich durch diese Geräusche, die z.B. aufgenommen und in Kuscheltieren abgespielt  für Neugeborene zu kaufen sind.

Dein Baby hat einen Greif-Reflex, mit dem es sich schon an etwas klammern kann. Zwar ist das Greifen noch nicht bewusst, jedoch kann Dein Baby schon sehr gut fühlen. Es spürt Temperaturunterschiede, die ihm helfen, Deine Brust zu finden (sie ist wärmer als der Rest Deines Körpers), es spürt auch Dein Streicheln und sanfte Massagen.

Dein Baby kann die Luft anhalten wenn sein Kopf unter Wasser gerät! Zusätzlich verlangsamt sich dann der Herzschlag, wodurch das Baby länger mit dem im Blut vorhandenen Sauerstoff auskommt. Somit kann es unter Wasser länger überleben als z.B. Erwachsene. Diesen Tauchreflex wird es mit etwa 6 Monaten wieder verlieren.

Dein Baby kann zwar weder krabbeln noch laufen, aber wenn Du es nach der Geburt (oder auch später) auf Deinen Bauch legst, ist es in der Lage selbstständig zu Deiner Brust zu kriechen, um zu trinken! Dieser Prozess ist Bestandteil des Bondings. Du kannst ihn Dir auch zunutze machen, wenn der Bondingsprozess z.B. durch medizinische Maßnahmen gleich nach der Geburt unterbrochen wurde: Lege Dein unbekleidetes Baby einfach auf Deinen nackten Oberkörper und lass es seinen Weg finden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.