8. SSW / 8. Woche schwanger

8. SSW / 8. Woche schwanger

Dein Baby wächst nun pro Tag etwa 1 mm – und das in jede Richtung! Es beginnt außerdem, sich zu bewegen. Die Fruchtwassermenge erhöht sich täglich um etwa 2 Esslöffel. Das klingt zunächst nach wenig, aber gemessen an der Größe Deines Babys bietet es dem Kleinen regelrecht einen Swimmingpool.

Dein Körper in der 8. SSW

Die Schwangerschaftssymptome der vergangenen Woche bestehen weiter, hinzu kommt vermutlich vermehrter vaginaler Ausfluss. Die Brust ist wahrscheinlich gewachsen und bei vielen Frauen verfärbt sich die Brustwarze zu einer dunkleren Farbe. Sie ist außerdem empfindlicher und kleine Schweißdrüsen bilden sich am Warzenvorhof.

Für die Veränderungen an der Brust wird das Hormon HPL (= Menschliches Plazenta-Laktogen), welches von der Plazenta abgegeben wird. Es ist nicht nur für das Wachsen der Milchdrüsen wichtig, sondern fördert auch den Nährstoffanteil im Blut, so dass Dein Baby ausreichend versorgt wird, um zu wachsen.

Advertisements

Dein Baby:

Die Augen sind jetzt erkennbar im Gesicht und eine Netzhaut ist entstanden. Das äußere Ohr bildet sich. Die Nase formt sich etwas aus und die Oberlippe ist erkennbar. Die Gaumenplatte schließt sich in dieser Woche und sogar Geschmacksnerven entstehen.

An den Armen und Beinen ist festzustellen dass diese länger werden und zunehmend Finger und Zehen erkennen lassen.

Zuvor war Dein Baby noch in einer Art “C”-Haltung doch jetzt richtet sich sein Körper etwas mehr auf.

Das Rückenmark ist fertig und die Knorpel am Rücken bekommen immer mehr Knochenstruktur.

Babys Herz schlägt jetzt mit etwa 150 Schlägen pro Minute.

Das Verdauungssystem war zuvor an der Nabelschnur angesiedelt und rutsch nun langsam in den Bauchraum.

Unser Tipp für die 8. SSW:

Während der Schwangerschaft haben Frauen einen Vitamin B12 Bedarf von 2,8 Microgramm. Eine Studie vom November 2016 kam zu dem Schluss, dass ein Mangel an Vitamin B12 die Wahrscheinlichkeit an Diabetes 2 oder einer anderen Stoffwechselstörung zu erkranken, für das Baby erhöhen kann. Zwar ist die Studie noch unbestätigt und es bedarf weiterer Forschung, jedoch kann es nicht schaden, Vitamin B12 reiche Nahrung in ausreichendem Maß zu sich zu nehmen. Dazu gehören:

  • Geflügel
  • Milch
  • Käse
  • Eier
  • Fleisch
  • Fisch
Advertisements
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.