31. SSW / 31. Woche schwanger

31. SSW / 31. Woche schwanger

Während manche Frauen die Geburt kaum erwarten können, würden andere diesen Tag gern überspringen.

Viele Frauen haben Angst vor den Schmerzen, und einige Geburtsberichte aus dem Bekanntenkreis machen auch wenig Mut. Jedoch hast Du mehr Einfluss auf die Geburt und die Schmerzen als Du vielleicht denkst.
Vieles hängt davon ab, wie Du Dich auf die Wehen und die Geburt einlässt. Informiere Dich daher jetzt über die selbstbestimmte Geburt. Nutze diese letzten Wochen vor dem Entbindungstermin dafür, zu lernen, was Du beitragen kannst, damit es ein positives Erlebnis wird. Sprich auch mit Deiner Hebamme über Deine Ängste und verstehe die Geburt in ihrem gesamten Ablauf.

 

Der Verdauungsvorgang ist in der Schwangerschaft insgesamt verlangsamt. Nun kommt auch noch der Platzmangel hinzu und sorgt für zusätzliche Probleme. Häufige Verstopfung führt bei etwa der Hälfte aller Frauen im letzten Schwangerschaftsdrittel zu Hämorrhoiden. Die gute Nachricht ist: Sie sind nach der Schwangerschaft in den meisten Fällen rückläufig oder verschwinden sogar ganz. Vorbeugend gegen Hämorrhoiden helfen eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, ballaststoffreiche Nahrung und Übungen die den Beckenboden stärken.
Deine Ärztin kann Dir in schwierigen Fällen schwangerschafts-verträgliche Abführmittel empfehlen.

Dein Baby in der 31. SSW

Die Länge der Knochen entspricht schon fast der bei seiner der Geburt, der restliche Körper darum herum muss sich dieser Größe jetzt noch anpassen.

Die Beweglichkeit Deines Babys ist beachtlich, es kann problemlos einen Spagat machen oder an seinen Zehen nuckeln. Es ist deutlich kräftiger geworden und seine Tritte können durchaus weh tun oder Dich nachts wecken. Bei Tritten gegen das Zwerchfell bleibt Dir vielleicht regelrecht die Luft weg.

Advertisements

Seine Umgebung nimmt Dein Baby nun schon recht bewusst mit allen fünf Sinnen wahr und reagiert deutlich auf äußere Reize. Es kann vertraute von fremden Geräuschen und Stimmen unterscheiden.

Deine Ernährung kann den Geschmack des Fruchtwassers beeinträchtigen, Dein Baby ist bereits in der Lage, Geschmäcker zu unterscheiden. Es ist wissenschaftlich noch nicht eindeutig geklärt, ob der Geschmack des Fruchtwassers seine spätere Vorlieben für Nahrungsmittel beeinflusst.

Babys Gehirn und Nervensystem verbessern sich in dieser Woche ganz wesentlich.

Die Iris der Augen kann jetzt auf Licht reagieren. Manchmal scheint ein wenig Licht durch die Bauchdecke und erhellt Babys Umgebung, vielleicht reagiert es darauf mit einer Lage-Veränderung.

Babys Bauch wird jetzt runder, dies liegt u.a. an der aktiven Leber. Bis zur Geburt wird Dein Baby noch etwa 1 kg an Gewicht zulegen, das ist eine ganze Menge.

 

In der 31. SSW ist Dein Baby vom Scheitel bis zum Steiß etwa 28 cm lang. Bis zu den Fersen sind es etwa 41 cm. Sein Gewicht beträgt geschätzt 1500 g und das entspricht dieser Honigmelone.

 

Unser Tipp für die 31. SSW

Wenn Dein Baby auf der Welt ist, wirst Du in den ersten Wochen wenig Zeit für andere Dinge haben. Darum ist es ratsam, schon jetzt vorzubereiten, was Du dann gern erledigen würdest, z.B. die Geburtsanzeige.
Vielleicht möchtest Du die gute Nachricht in die Zeitung setzen oder an Freunde und Verwandte eine Karte verschicken? Suche im Internet nach Sprüchen zur Geburt und wählt gemeinsam aus, was Euch gefällt.

Überlege, ob Du die Karten selbst erstellen oder drucken lassen möchtest. Wähle ein Design im Internet aus oder kaufe blanko Karten und bereite diese dann soweit vor, dass Du nur noch die Daten und das Foto hinzufügen musst. Beschrifte und frankiere auch schon die Briefumschläge, Du wirst in einigen Wochen froh sein, dass Du diese Tätigkeiten schon erledigt hast.

Advertisements
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.