10. SSW

10. SSW / 10. Woche schwanger

In den nächsten Wochen ist eine Ultraschalluntersuchung der Nackenfaltentransparenz möglich. Sie wird durchgeführt, um die Möglichkeit eines Down-Syndroms zu ermitteln. Ein Auffälligkeit ist nicht einer Diagnose gleichzusetzen, weitere Tests müssen dann folgen.

Dein Körper in der 10. SSW

Deine Gebärmutter ist bereits deutlich gewachsen und wird weiterhin größer. Dies kann zu ziehenden oder stechenden Schmerzen im Unterleib führen. Auch Beschwerden wie Ziehen der Mutterbänder können weiterhin auftreten und werden evtl. stärker. Es ist immer ratsam, Schmerzen mit dem Arzt zu besprechen.

Im ersten Trimester der Schwangerschaft können leichte Blutungen vorkommen. Sie müssen nicht unbedingt ein Anzeichen für eine Fehlgeburt sein. Häufig sind sie harmlos und z.B. durch die erhöhte Durchblutung der Vagina verursacht. Die Ursache von Blutungen muss immer vom Arzt abgeklärt werden.

 

In der vergangenen Woche haben wir bereits erklärt, dass sich das Blutvolumen in der Schwangerschaft verdoppelt. Dadurch wird Dein Baby immer ausreichend mit Blut versorgt, auch wenn du gerade aufstehst oder dich hinlegst. Im Moment jedoch sorgt es auch dafür, dass Dir oft schwindlig ist. Häufiger Harndrang und vielleicht Nasenbluten sind weitere Auswirkungen.

Letzte Woche hat das Hormon ß-HcG seinen Höchststand erreicht und ab der 10. SSW sinkt der Wert nun langsam wieder. Es kann sein, dass sich die Übelkeit leicht bessert und mit Glück erlebst du sogar Tage ohne Übelkeit.

Dein Baby

Der Uterus hat jetzt etwas die Größe eines Tennisballs und bietet reichlich Platz für Dein Baby.

Viele winzige Organe sind bereits im Körper angelegt, doch bis diese vollständig entwickelt und funktionsfähig sind, braucht es noch einige Wochen.

Die Struktur des Gehinrs ist fertig und es werden ständig neue Gehirnzellen produziert.

Advertisements

Im Mund beginnen sich Zähne zu bilden.

Das Geschlecht Deines Babys wurde bereits bei der Befruchtung festgelegt, nun bilden sich beim Jungen Hoden und beim Mädchen die Eierstöcke. Im Ultraschall lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch kein Unterschied erkennen.

Bisher hatte Dein Baby nur Knorpel, jedoch keine Knochen. Viele dieser Knorpel beginnen jetzt, sich zu härten und zu Knochen zu festigen.

Der Verdauungstrakt ist nun im Bauchraum angelangt und der Magen produziert schon Magensäure, die Leber Gallenflüssigkeit. Die Bauchspeicheldrüse ist funktionsfähig und kann schon Insulin ausschütten.

Dein Baby ist endlich groß genug um ein messbares Gewicht zu haben, es wiegt nun ca. 5 g. Vom Scheitel bis zum Steiß wächst es von etwa 3 cm auf ungefähr 4 cm  … ein bisschen kleiner als ein Glückskeks!

Unser Tipp für die 10. SSW

Eisen ist für Dich sehr wichtig! Es wird für das Hämoglobin benötigt, welches wiederum den Sauerstoff im Blut transportiert. Unzureichende Eisenaufnahme führt zu einer unregelmäßigen Hämoglobin-Produktion und somit folglich zu Problemen bei der Sauerstoffversorgung. In der Schwangerschaft ist Dein Bedarf an Eisen höher – du benötigst 27 mg/Tag – da die Blutmenge steigt.
Eine Studie von der Universitäts Klinik in Brüssel berichtete im Sommer 2016 von ihrem Ergebnis bei Untersuchungen an 1900 Schwangeren während des ersten Trimesters. Demnach wieser 35% der Frauen einen Eisenmangel (gemessen am Ferritin-Wert im Blut) auf. Von diesen 35% wiesen 20% auch eine Unterfunktion der Schilddrüse auf. Zum Vergleich: Bei den Frauen ohne Eisenmangel waren es nur 16%. Eine ausreichende Produktion von Schilddrüsenhormonen ist aber wichtig für die Entwicklung von Babys Gehirn – dies gilt besonders für das 1. Trimester.

Iss ausreichend eisenhaltige Nahrungsmittel und lass Deinen Fe Wert bestimmen, um ggfs. mit Eisenpräparaten fehlendes Eisen aufzufüllen. Eisenreich sind z.B. rotes Fleisch, Hirse, Trockenobst, Vollkorn und Nüsse.

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen